spenden

Dies ist das aktuelle "Wort zum Mittwoch" von unserem Pastor Roger.  /// 23.09.2020 ///
Wenn du dieses Format gern automatisch per E-Mail bekommen möchtest, musst du einfach unseren Newsletter abonnieren.


Psalm 1

1 Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen noch tritt auf den Weg der Sünder noch sitzt, wo die Spötter sitzen, 2 sondern hat Lust am Gesetz des HERRN und sinnt über seinem Gesetz Tag und Nacht! 3 Der ist wie ein Baum, gepflanzt an den Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht. Und was er macht, das gerät wohl. 4 Aber so sind die Gottlosen nicht, sondern wie Spreu, die der Wind verstreut. 5 Darum bestehen die Gottlosen nicht im Gericht noch die Sünder in der Gemeinde der Gerechten. 6 Denn der HERR kennt den Weg der Gerechten, aber der Gottlosen Weg vergeht.

Das Gesetz des Herrn 

John Wanamaker war der König der Kaufleute. Als er 11 Jahre alt war, kaufte er sich eine Bibel. Später sagte er darüber: Natürlich habe ich in späteren Jahren größere Geschäfte gemacht. Da ging es um Millionen. Aber damals habe ich als einfacher Junge auf dem Lande das größte Geschäft meines Lebens gemacht. In der Sonntagschule kaufte ich mir eine Bibel in rotem Ledereinband für etwa 10 Dollar. Ich bezahlte in kleinen Raten. Wenn ich heute mein Leben überblicke, wird mir klar, dass dieses kleine Buch der Grundstein war, auf dem ich mein Leben aufgebaut habe. Diese Bibel hat mir in meinem Leben all das ermöglicht, was wirklich von Wert ist. Heute weiß ich, dass sie die größte Kapitalanlage und der bedeutendste und folgenschwerste Einkauf war, den ich je getätigt habe.


Die Bibel, das Gesetz des Herrn in deinem Leben!

In welchen Situationen – Stationen in deinem Leben hat die Bibel eine entscheidende Rolle gespielt?

Welche Rolle schreibst du der Bibel für dich heute zu?

 
Lust am Gesetz des Herrn

Der Psychotherapeut Viktor Frankel hat einen menschlichen Irrtum offengelegt. Lust, Selbstverwirklichung und Freude werden niemals erreicht, wenn der Mensch sie willentlich und bewusst anstrebt. Frankel. „Wer Lust anstrebt, dem vergeht sie.“

Ähnliches gilt für die Lust am Gesetz des Herrn. Wer sich befiehlt: „Du musst jetzt Lust haben am Gesetz des Herrn!“, dem vergeht sie. Wer es aber liest, Gottes Wort hört und tut, der wird erfahren, dass die Lust sich einstellt.

Bibellesen ist für viele nicht gerade einfach. Eher eine Pflichtveranstaltung. Eine Übung von zweifelhaftem Wert.

Wie hat sich deine Erfahrung im Laufe der Jahre verändert?

Verheißung

Welches positive Bild verwendet Psalm 1 für den Bibelleser?

Wenn du dir dieses Bild innerlich vorstellst, was wird dir wichtig?   

 

Inwiefern hat die Bibel dein Leben fruchtbar gemacht?